Springe zum Inhalt

Am 1. Mai 2018 wurden die Einsatzkräfte der Einheit Ofen gleich zwei mal alarmiert. Die erste Alarmierung ging um 8:23 Uhr ein, die zweite um 15:19 Uhr. Der Einsatzort war beide Male die Karl-Jaspers-Klinik. Beim ersten Alarm wurde ein Wanddruckmelder grundlos manuell betätigt, beim zweiten Alarm löste ein Rauchmelder durch Kochdünste aus. Bei beiden Einsätzen wurde die BF Oldenburg und die Einheit Petersfehn mit alarmiert.

Am 30.03.2018 um 13:51Uhr wurde die Einsatzkräfte der Einheit Ofen zur Nachbarschaftshilfe nach Petersfehn gerufen, hier wurde ein Garagenbrand gemelde. Die Einheit Petersfehn hatte das Feuer beim Eintreffen schon unter Kontrolle. Alle Kameraden konnten zeitnah wieder abrücken.

am 04.04.2018 um 23:01 Uhr wurden Kameraden erneut alarmiert, dieses Mal war der Einsatzort die Karl-Jaspers-Klinik in Wehnen. Hier wurde aus einer ungeklärten Ursache ein Wanddruckmelder manuell betätigt. Am Einsatzort konnte kein Feuer festgestellt werden.

Am 04.03.2018 wurde die Einheit Ofen gleich zwei mal alarmiert. Der Erste Alarm wurde um 9:07 Uhr mit dem Betreff "Gebäudebrand groß" ausgelöst. An der Bloher Landstraße brannte ein Reetdachhaus. Zu diesem Einsatz wurden neben der Einheit Ofen auch die Wehren aus den Nachbarorten alarmiert. Ein übergreifen auf andere Gebäude konnte verhindert werden, das Haus brannte jedoch bis auf die Grundmauern nieder.

Der zweite Alarm wurde um 20:25 Uhr ausgelöst. In einem Edekamarkt an der Westersteder Str. in Rostrup wurde eine starke Rauchentwicklung gemeldet. Die zuständige Ortsfeuerwehr hatte die Situation schnell unter Kontrolle, somit konnte die Einheit Ofen den Einsatz abbrechen und sich zurück zum Gerätehaus begeben.